Ab 2 Gläser O´Donnell Moonshine git es 15% Rabatt! Rabattcode: Sommer

Auxerrois

Die Rebsorte Auxerrois stammt aus Frankreich und ist nach der Stadt Auxerre in der Region Bourgogne-Franche-Comté benannt. Es wird vermutet, dass sie im 17. Jahrhundert mit der Vertreibung der Hugenotten aus Frankreich über die Grenzen kam und in den benachbarten Regionen wieder angepflanzt wurde.

Der Auxerrois stellt ähnliche Anforderungen an Klima und Boden wie der Weißburgunder: Er gedeiht in kühleren bis mäßig warmen Klimazonen, auf mittelschweren Böden und in guten Lagen. Im Vergleich zu Chardonnay und Weißburgunder hat sie geringere Erträge und eine geringere Stabilität, aber ihre frühe Reife ermöglicht Mostgewichte, die die anderer Burgundersorten übertreffen können. Der Auxerrois ist jedoch anfällig für Krankheiten wie Mehltau und Sauerfäule.

Diese Rebsorte verströmt typischerweise Aromen von Quitte, Melone, Mirabelle und Honig, mit niedrigem bis mittlerem Säuregehalt und einem Alkoholgehalt zwischen 12 und 13 Volumenprozent. Er wird am besten gut gekühlt bei 8 bis 10 Grad serviert und ist im Allgemeinen für den schnellen Genuss gedacht.

Ein Großteil des weltweiten Anbaus findet im Elsass statt. In dieser Region ist er häufig Teil der Edelzwicker-Cuvée oder wird mit Weißburgunder zu Pinot d'Alsace verschnitten. Außerdem wird der Auxerrois häufig für die Herstellung des Schaumweins Cremant d'Alsace verwendet.

Auxerrois